Kurzfilmreihe: Pic und Voice und das Geld

Clip 6: Nichts gemeinsam?!

Als Antwort auf diese Fragen spielen die beiden Figuren im letzten Clip zusammen. Doch dabei geschieht etwas Seltsames: Immer wieder macht die Superheldin Dinge mit ihrer Superkraft und trotzdem bekommt die Hüterin der Dinge am Ende des Tages mehr als die Superheldin. Irgendwas stimmt nicht mit dem Spiel, bemerkt Voice und gemeinsam gehen die beide Protagonist*innen ein vorerst letztes Mal auf eine Reise in einer abstrakten Eisbergwelt. Können sie diesen eisigen Konflikt, der sich rund um das Thema Geld auftut lösen?

Clip 5: Zwei außer Rand und Band

Im fünften Clip versuchen Pic und Voice das Thema Geld nochmal aus einer ganz anderen Perspektive anzupacken: Mit Hilfe eines Computerspiels werden zwei Figuren eingeführt, die auf sehr unterschiedliche Weise an Geld kommen. Eine ist eine Superheldin (Arbeitnehmerin) und eine ist eine Hüterin von Dingen (Arbeitgeberin). Sie leben in ganz verschiedenen Welten. Doch was passiert, wenn sie zusammentreffen? Und kommen sie dann beide an Geld?

Clip 4: Geld ist…

Voice ist nun endgültig mit ihrer Geduld am Ende und übernimmt im vierten Clip die Regie. In enger Zusammenarbeit mit Pic lässt sie Geld wieder als Gegenstand auftauchen, aber gemeinsam mit dem Geld tauchen ganz unerwartet auch eine Menge Probleme am Horizont auf. Die beiden Held*innen merken, dass sie noch lange nicht die Antwort auf die Frage nach dem Geld gefunden haben.

Clip 3: Im Tauschrausch

Der dritte Clip spielt in einem magischen Tauschhaus, in dem endlich Dinge miteinander getauscht werden können. Alles stimmt, die Arbeitszeit, der Wert … Damit sollte das Tauschen eigentlich ratzfatz erledigt sein, meint Voice. Doch da hat sie nicht mit den Leuten im Tauschhaus gerechnet. Die wollen nämlich ganz Unterschiedliches … und die Antwort auf die Frage: „Was ist Geld“ rückt in weite Ferne.

Clip 2: Zeit zu tauschen

Nach diesem Fiasko treffen sich Pic und Voice auf einem Sci-Fi-Markt, der mit seinen futuristischen Wesen so gar nicht an die mittelalterlichen Märkte aus herkömmlichen „Geld-Erklärungen“ erinnert. Doch ums Tauschen geht es trotzdem und auch um Geld. Kann man einen Roller gegen eine Torte tauschen? Und welche Rolle spielt die Arbeitszeit dabei? Zwischen Torten- und Rollerproduktion verirrt sich Pic in schwierigen Erklärungen. Zum Glück hat Voice eine Idee wie es weiter gehen kann!

Clip 1 / Teaser: Wo ist das Geld?

Hier treten Pic und Voice das erste Mal gemeinsam auf und stellen sich der spannenden wie banalen Frage: „Was ist Geld“? Pic will es ganz genau wissen und beginnt deswegen erst einmal beim Tauschen von Gegenständen. An die eine Frage nach dem Geld schließen plötzlich unfassbar viele an. Was genau macht einen Gegenstand zu einem Tauschobjekt, zu einer Ware? Gemeinsam erkunden sie eine Tortenfabrik, bis auf einmal alles ganz anders läuft als geplant …



Die Reihe entsteht in enger Zusammenarbeit mit Kindern der Hans-Fallada-Grundschule in Neukölln.

Credits

Drehbuch: Nana Melling, Florentine Seuffert


Regie: Nana Melling, Florentine Seuffert, Julian Pauli, Sophia Bohnacker, Miriam Kiel


Animation (Pic): Julian Pauli, Sophia Bohnacker, Miriam Kiel


Sprecherin (Voice): Lisa Charlotte Friederich


Musik & Sound Design: Julien Herion


Violine: Martha Rowsell


Dramaturgie: Ina Ruth Schmidt


Social Media: Maren Streibel, Lina Lätitia Blatt


Schrift & Logo Design: turbo type


Red. Mitarbeit: Jens Eschert


Übersetzungsbüro (Drehbuch): Leicht gesagt


Wir freuen uns über Unterstützung der PwC Stiftung und der Rosa Luxemburg Stiftung, die uns die Realisierung ermöglichen.


Wenn ihr das Projekt unterstützen möchtet, dann könnt ihr hier spenden!